Produktions-Monitoring-
und Berichtssystem

Die Alpirsbacher Klosterbräu in Alpirsbach im Schwarzwald wurde 1877 von Johann Gottfried Glauner gegründet, der eine einstige Klosterbrauerei reaktivierte. Mit einer jährlichen Produktionsleistung von über 200.000 Hektolitern Bier zählt die Alpirsbacher Klosterbräu bereits zu den größeren Brauereien.

Die Aufgabe

Anwendungsbasiert sollen die Messdaten aus dem gesamten Fertigungsprozess über alle Prozessstufen hinweg aufgezeichnet werden. Die erhobenen Messdaten werden darüber hinaus visualisiert dargestellt.

Eine Chargenrückverfolgung bis zum Lieferanten sowie Herkunftsnachweise sollen ebenfalls vom System geliefert werden.

Die Lösung

Im Auftrag der Gesellschaft für Informationstechnologie Weihenstephan bei der Alpirsbacher Klosterbräu entwickelt schwarzer.de ein Produktions-Monitoring- und Berichtssystem. Als technische Plattform für die Anwendung wird das Datenbanksystem Oracle gewählt. Hier werden die Messdaten der einzelnen Prozessstufen gesammelt.

Eine Cleansing- und Aggregation-Engine bereitet die Rohdaten in eine für Analysen verwendbare Form auf. Mit einem Charting-Tool auf Basis von Microsoft Access stellt die Lösung die Daten in Standard- und Adhoc-Berichten bereit.

Der Nutzen

Die im Produktionsprozess anfallenden Messdaten der verschiedenen Prozessstufen werden in einem zentralen Repository gesammelt. Somit steht für die gesamte Verarbeitung ein einheitlicher, skalierbarer und parametrisierbarer Collecting-Prozess zur Verfügung.

Die Auswertung profitiert bereits davon und kann Produktionsinformationen auf Chargenebene bereitstellen. Durch die Zuordnung der Messdaten zu Chargendaten kann die Chargenrückverfolgung nicht nur dargestellt werden - alle Detaildaten der Chargenkette lassen sich außerdem einsehen.
Sämtliche Analysebetrachtungen können pro Prozessstufe gegliedert werden. Eine differenzierte Betrachtung der Prozessstufen ist implementiert. So werden die spezifischen Messparameter von z.B. Sudhaus bzw. Abfüllung berücksichtigt.

Das können wir für Sie tun

Die Verarbeitung von Prozessdaten stellt über die Datenbanktechnologie hinaus Anforderungen an die Performanz bei der Messwertaufnahme.

Die Anbindung der Datenlieferanten, auch wenn diese keine genormten Schnittstellen aufweisen, ist eine zentrale Aufgabe.

Wie wir Ihre Aufgabenstellung zuverlässig und erfolgreich umsetzen können, stellen Ihnen unsere Experten gerne dar.

    • Erstellen des Konzepts
    • Durchführen von Feasibilitytests
    • Usabiliytests
    • Entwickeln der Software
    • Mitarbeiterschulung
    • Rollout der Anwendung
    • Betreuung während des gesamten Lifcycle
    • Wir beraten Sie umfassend und kompetent:
      Zu jedem Zeitpunkt des Projekts.